Störungsannnahme: (04745) 94 36 66

Der Wasserverband Wesermünde hat seinen Hauptsitz in Geestland und eine weitere Geschäftsstelle in Hagen im Bremischen. Er sorgt für die öffentliche Wasserversorgung in den angeschlossenen Mitgliedsgemeinden und für die Instandhaltung und die Erweiterung des Rohrleitungsnetzes im Versorgungsgebiet.

Für die Förderung und Aufbereitung des Trinkwassers betreibt der Wasserverband Wasserwerke in Bad Bederkesa, Kührstedt und Häsebusch bei Bramstedt sowie eine Druckerhöhungsanlage in Geestenseth. Zu den Verbandsgemeinden zählen:

Beverstedt (www.beverstedt.de)
Hagen im Bremischen (www.hagen-cux.de)
Loxstedt (www.loxstedt.de)
Stadt Geestland (www.geestland.eu)
Schiffdorf (www.schiffdorf.de)

Auf dem Gebiet der ehemaligen Samtgemeinde Bederkesa (jetzt Stadt Geestland) ist der Verband auch für die öffentliche Abwasserbeseitigung verantwortlich. Zur Behandlung der Abwässer werden die Kläranlage Flögeln und die Teichkläranlage Köhlen betrieben.

*) Der oben dargestellte Bildausschnitt zeigt ein großes Mosaikwandbild aus Glas, das der Künstler Hans Simolait aus Loxstedt-Nesse 1965 geschaffen hat. Es stellt das gesamte Verbandsgebiet des ehemaligen Wasserversorgungsverbandes Wesermünde-Süd dar. Dieses eindrucksvolle Kunstwerk kann von jedem Besucher im Eingangsbereich des Wasserwerks Häsebusch bei Bramstedt bewundert werden.

© Wasserverband Wesermünde 2017